Die Frage nach gendergerechter Sprache, Erziehung und zahlreichen weiteren Asprekten aus dem Themenfeld “Gender” diskutierten die Diskutanten Selina Senking (Die Partei), Jens Münster (CDU), Tom Ebertz (Die Linke), Stefan Toma (FDP), Gerhard Lettl (Bündnis 90/ Die Grünen) und Kim Beicht (SPD) beim gestrigen JUFO in Traben-Trarbach. Die in zwei Themenghälften gegliederte Debatte beschäftigte sich darüber hinaus mit der Leitfrage “Extremismus – rechts, links, religiös?” Die Diskutanten lieferten sich einen konstruktiven und informativen Schlagabtausch. Die Ergebnisse der Publikumsumfrage zeigten einmal mehr eines ganz deutlich: Debatten für junge Menschen werden anders geführt, als gesamtgesellschaftliche Runden. Unser Fazit: Wir wünschen uns mehr davon. Mehr Debatten, die die Schüler in ihrer Welt abholen. Mit einer hohen Beteiligung von 250 Zuschauen, die in der ländlich geprägten Region freiwillig den oft langen Weg zurück in die Schule gefunden haben, sind ein voller Erfolg. Das Gelingen der Veranstaltung ist auf die gute Organisation der Schule und der hilfreichen Unterstützung durch die SV zurückzuführen. Die Ergebnisse der Publikumsumfrage sind hier einzusehen:

Teilnehmerzahl: 257

Kevin Schwed

Kevin Schwed

Ich glaube fest daran, dass wir der Politik gemeinsam wieder die Aufmerksamkeit geben können, die sie verdient. Denn Politik betrifft jeden – Egal ob jung oder alt. Und es wird Zeit, dass wir unsere Zukunft wieder aktiv mitgestalten.

Leave a Reply